Praktische Tipps

Stiefel für den Anfang

Wer noch gar keine Absatzerfahrung hat, kann es anfangs mit Stiefeln versuchen. Der Schaft gibt einen sicheren Halt.

Kleine Absatzhöhe

Ist Ihr Gang auf 10 cm-Absätzen gefährlich wackelig? Dann fangen Sie erst mal mit 5 oder 6 cm an und zwar zu Hause im Wohnzimmer. Wenn Sie beim Staubsaugen oder Bügeln trainieren, können Sie sich auch ein wenig abstützen.

Nie ohne Sekundenkleber

Gehen Sie in High Heels nie ohne Sekundenkleber aus dem Haus. Sollte Ihnen unterwegs wirklich mal ein Absatz abbrechen, können Sie natürlich ganz einfach auch den anderen abknicken, aber sieht das schön aus? Deshalb immer Sekundenkleber einstecken.

Ein zweites Paar Schuhe

Immer ein zweites, flaches Paar Schuhe mitnehmen und öfter zwischen hohen und niedrigen Absätzen (oder barfuß laufen) wechseln, damit sich die Sehnen nicht dauerhaft verkürzen.

Gute Schuhe

Investieren Sie in gute Schuhe. Bei qualitativ hochwertigen Schuhen sitzt der Absatz genau an der Stelle, wo das meiste Gewicht darauf lastet. Ziehen Sie echtes Leder der Imitation vor. Es vermeidet das Schwitzen und schützt Ihren Fuß somit vor Blasenbildung.

Keine Schmerzen

Um Druckstellen zu vermeiden gibt es für jede Problemzone Gelkissen, die selbsthaftend in den Schuh gelegt werden können (s. Accessoires & Pflege).

Stöckelstulpen

Zum Überqueren von Kopfsteinpflaster oder ähnlich unebenem Gelände eignen sich hervorragend Stöckelstulpen aus Kunststoff. Einfach auf den Absatz aufgesteckt bieten sie eine breitere Auftrittsfläche und der Absatz ist vor Schmutz und Kratzspuren geschützt. Außerdem verhindern Sie ein Abknicken der Absätze. Nach dem Einsatz einfach in einem Beutel in der Handtasche verschwinden lassen. (s. Accessoires & Pflege).

Nicht immer High Heels

Auch wenn’s sexy aussieht – das ständige Tragen von High Heels ist auf Dauer ungesund. Es belastet nicht nur die Füße, auch der Rücken leidet darunter. Deshalb immer wieder mal zu flachen Schuhen wechseln. Oder noch besser: barfuß laufen. Sobald die Füße zu schmerzen beginnen – Schuhe ausziehen, damit sich der Fuß und der ganz Körper wieder erholen kann. Nur dann ist die Freude an den High Heels auch von Dauer.